Wissenswertes über VHS-Kassetten

VHS – Das japanische Aufzeichnungs- und Wiedergabesystem für Videorekorder

Japan VHS-Hersteller
VHS Logo

 

Abkürzung VHS: VHS steht für Video Home System

Entwickler von VHS: JVC

Entwicklungsjahr von VHS: 1976

Erfolg von VHS: VHS setzte sich weltweit gegenüber allen anderen Systemen durch. Selbst Sony konnte VHS nicht übertrumpfen.

Letzte Hersteller von VHS-Kassetten: Fujifilm und Imation (Produktionsende 2012 etwa zeitgleich)

Letzter Hersteller von VHS-Rekordern: Funai Electric (Produktionsende 2016)

Japan VHS-Hersteller
JVC Logo

 

Firmenname von JVC: Der vollständige Name von JVC lautet Nihon bikutā kabushiki kaisha.

Hauptsitz von JVC: Yokohama, Japan

Gründer von JVC: Victor Talking Machine Company, ein amerikanischer Schallplattenproduzent

Gründungsjahr von JVC: 1927

Produktion von JVC: Unterhaltungselektronik und medientechnische Geräte

JVC in Europa: JVC (U.K.) Limited (Gründung 1977) und JVC-Deutschland GmbH (Gründung 1978)

VHS-Kassetten im Gebrauch

Lagerung von VHS-Kassetten: stehend oder liegend?

Wenn Sie Ihre VHS-Kassetten ins Regal oder eine Kiste stellen, platzieren Sie die Kassetten am besten stehend. Erinnern Sie sich an die Regale in den Videotheken? Ebenso sollte Sie Ihre VHS-Kassetten hinstellen.

Der Grund: Bei liegenden VHS-Kassetten werden die empfindlichen Bandkanten stark belastet. Dadurch können sie wellig werden.

Lagerung von VHS-Kassetten: Wohnzimmer oder Keller?

Für die Aufbewahrung von VHS-Kassetten ist weder das Wohnzimmer noch der Kellerraum geeignet. Lager Sie die Videokassetten dort, wo keine natürlichen Lichtquellen, keine feuchten Wände und kein Fernsehermagnet vorhanden sind.

Der Grund: Die Magnetbänder der Videokassetten sind anfällig. Sie mögen kein UV-Licht, keine Feuchtigkeit und keine Magnetfelder. 

Berührung des Magnetbandes: erlaubt oder nicht?

Unter normalen Umständen sollte man das Magnetband der VHS-Kassette nicht berühren. Ist es dennoch notwendig – zum Beispiel, wenn das Band repariert werden muss –, empfiehlt es sich, saubere Handschuhe zu tragen.

Der Grund: Es kann sich der Schweiß der Hände darauf absetzen. Zudem besteht die Gefahr, dass man das Magnetband beschädigt.

Produktionsstopp – Das Ende einer Ära

Die letzten Hersteller von VHS-Kassetten

Mittlerweile haben alle Hersteller die Produktion von VHS-Kassetten eingestellt. Die beiden letzten Hersteller waren:

  • JVC: Produktionsende 2008
  • Fujifilm und Imation: Produktionsende 2012

Fujifilm

Fujifilm VHS-Hersteller

Das japanische Unternehmen Fujifilm wurde 1934 gegründet. In den folgenden Jahren entwickelte es sich stetig. Heute ist das Unternehmen in vielen Geschäftsfeldern tätig und beschäftigt weltweit mehr als 79.000 Mitarbeiter.

Die Hochzeit für Fujifilms VHS-Kassettenproduktion ist fast ein halbes Jahrhundert her: Die überwiegende Mehrzahl seiner VHS-Kassetten produzierte Fujifilm in den 1980er Jahren.

Imation Corporation

Imation VHS-Hersteller

Imation ist ein US-amerikanischer Hersteller und Lieferant von Speichermedien. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet.

Die Europa-Niederlassung ist in den Niederlanden. In Neuss befindet sich der deutsche Sitz.

GlassBridge Enterprises

2017 wurde Imation umbenannt und erhielt den Namen GlassBridge Enterprises. Das Unternehmen ist weiterhin erfolgreich.

Die Nachfolger der VHS-Kassetten

VHS auf DVD speichern

In den 1990er-Jahren kamen modernere Medien als die VHS-Kassetten auf den Markt. Sie lösten die VHS-Kassetten allmählich ab.

Zu den wichtigsten Nachfolgern der VHS-Kassetten zählen:

  • D-VHS (Digital Video Home System)
  • DVD (Digital Video Disc)
  • Blu-ray
  • Ultra HD Blu-ray
  • Cloud-Dienste

Cloud-Dienste

Eine Cloud ist eine internetbasierte Bereitstellung von Speicherplatz. Bekannte Cloud-Anbieter sind Amazon Drive, Google Drive, OneDrive, iCloud und Dropbox.

Die Anbieter haben ihre Server in der Regel in den USA. Dort gelten weniger strenge Datenschutzregeln als in Europa. Dennoch gelten die Cloud-Dienste als sicher: Die Datenkommunikation zwischen dem lokalen Rechner des Nutzers und dem Internet-Dienst geschieht ausschließlich verschlüsselt. Zudem ist der Zugriff auf den Cloud-Dienst passwortgeschützt.