Sie haben alte VHS Kassetten zu Hause?

VHS digitalisieren für Köln

Wenn es um die Digitalisierung alter VHs Kassetten in Köln und Umgebung geht, sind wir Ihre Spezialisten! Retten Sie Ihre Filmschätze vor dem Verfall und geben Sie sie in vertrauensvolle Hände. Wir wissen wie wichtig Ihnen Ihre Aufnahmen sind und gehen aus diesem Grund mit größter Sorgfalt ans Werk.

Wir legen großen Wert auf die Qualität unserer Arbeit und setzen alles daran, dass Sie ein optimales Ergebnis in bester Auflösung erhalten. Sprechen Sie uns gerne an!

Super 8 Digitalisierung Berlin

Film-Retter Köln
Gebührenfrei anrufen:
0800 34567 38
50968 Köln

Film-Retter Qualität – kostenlos testen in Köln

Gratis TestSie wollen sich im Vorfeld ein Bild von der Qualität unserer VHS Digitalisierung machen? Kein Problem!
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eines Gratis-Tests. Schicken Ise uns einfach Ihr Material zu und wir digitalisieren Ihnen eine Probeminute in gewohnter Film-Retter Qualität und senden Ihnen diese per Mail zu.

Sie sind zufrieden mit dem Ergebnis? Dann erteilen Sie uns eine Freigabe und lassen Sie auch Ihre restlichen VHS digitalisieren. Wenn wir unsere Arbeit erledigt haben erhalten Sie natürlich das gesamte Ursprungsmaterial zurück.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne, vereinbaren Sie einfach einen Termin oder rufen Sie uns an.

Köln und Umgebung – unser Abholservice für Sie!

Sie wohnen in Köln? Dann erledigen wir die Abholung Ihres Digitalisierungsauftrags – direkt bei Ihnen vor der Haustür. Rufen Sie uns einfach an oder schrieben Sie uns eine Mail.

Für den Film-Retter Abholservice bei Ihnen zu Hause berechnen wir eine Pauschale von 15,- €.

VHS Digitalisierung

Sie möchten Ihre alten VHS Kassetten digitalisieren? Wir sind Ihre Experten.

Unsere erfahrenen Mitarbeiten stehen zum VHS digitalisieren zur Verfügung. Wir besitzen hochwertige Ausrüstung mit der wir Ihre Aufnahmen für schon bald in digitalisierter Form verfügbar machen. Dank unserem Service können Sie Ihre Erinnerungen schon bald wieder am Fernseher genießen und diese mit Freunden und Familie teilen.

Wir legen höchsten Wert auf die Qualität unserer Arbeit, daher haben Sie keine Verluste bei der Überspielung auf DVD zu befürchten. Wir optimieren das Material und schärfen dieses bei Bedarf nach - so erhalten Sie eine optimale Bildqualität.

Außerdem können Sie bis zu 5 VHS Aufnahmen auf einer Bluray Disk speichern lassen. Sie können sich den Träger natürlich aussuchen – egal ob DVD, Bluray oder USB Stick – sprechen Sie uns einfach an.

Ihre Vorteile:

  • Schönere Farben und bessere Kontraste - Sie erhalten ein professionelles Ergebnis
  • Nach einer Digitalisierung müssen Sie keinen fortschreitenden Qualitätsverlust befürchten
  • Sie können Ihre Aufnahmen endlich wieder ohne Videorekorder anschauen
  • Die digitalisierten Aufnahmen lassen sich platzsparender unterbringen

zufriedene Kunden

3.047

zufriedene Kunden

Tassen Kaffee

26.387

Tassen Kaffee

überspielte Minuten

122.465

überspielte Minuten

Meter Film

524.859

Meter Film

Köln, die schönste Stadt am Rhein

Das behaupten zumindest die Bewohner von ihrer Stadt und so mancher Urlauber ist nach einem Besuch in der Rheinmetropole gleicher Ansicht.

Nach Berlin, Hamburg und München ist Köln die viertgrößte Stadt in Deutschland.

Bekannt ist sie in erster Linie als Karnevalshochburg, in der es jedes Jahr während der fünften Jahreszeit hoch hergeht. Doch die Stadt alleine auf dieses bunte Treiben zu reduzieren wäre völlig falsch. Besucher werden überrascht sein von der großen Vielfalt, die es hier zu erleben gilt.

Von der Römerstadt zur Metropole

Gegründet wurde Köln bereits zur Römerzeit und im Jahr 50 nach Christus als Colonia zur Stadt erhoben. Ihre günstige Lage sicherte ihr überregionale Bedeutung. Später wurde sie als Hansestadt wichtiger Handelsstandort.

Heute ist die Stadt am Rhein wirtschaftliche und kulturelle Metropole mit Sitz zahlreicher Unternehmen. Einen Namen hat sich die Stadt vor allem als Universitätssitz und Kongress- und Messestandort gemacht. So finden hier jährlich weltbekannte Veranstaltungen wie die Videospielmesse Gamescom, die Süßwarenmesse oder die älteste Kunstmesse der Welt, die Art Cologne, statt. Einer der größten Containerumschlagbahnhöfe, vier Binnenhäfen und ein internationaler Flughafen machen die Stadt zum wichtigen Verkehrsknotenpunkt Deutschlands. 

Sehenswerte Domstadt

Die über 2000 Jahre alte Geschichte und das kulturelle Erbe machen Köln zu einem interessanten Reiseziel für all jene, die sich für Baukunst und Geschichte interessieren.

Unter all den Zeitzeugen ist der Kölner Dom das wohl bedeutendste und bekannteste Bauwerk. Die römisch-katholische Kirche zählt seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Gerade einmal 250 Meter vom Rheinufer entfernt erhebt sich das dritthöchste Kirchengebäude der Welt bis in eine Höhe von 157,38 Metern. Charakteristisch für das gotische Gebäude ist die Doppelturmfront. Bis heute ist die Fläche dieser beiden Türme gemeinsam mit der Westfassade die größte Doppelturmfassade der Welt. All diese Tatsachen machen den Dom zur meistbesuchten Sehenswürdigkeit Deutschlands.

Ein Zoo und sehr viel Schokolade

Als drittältester Tierpark des Landes ist der Zoo keineswegs eine Attraktion, die nur Familien mit Kindern vorbehalten sein sollte. Auf einer Fläche von rund 20 Hektar beherbergt der Zoo heute mehr als 700 unterschiedliche Tierarten aus der ganzen Welt. Zu bewundern sind die Tiere in Gehegen und Aquarien, die den natürlichen Lebensräumen bestmöglich nachempfunden wurden. Dabei wurden alte Tierhäuser wie das im maurischen Stil erbaute Elefantenhaus oder der alte Affenfelsen weitestgehend erhalten und erlauben damit einen Einblick in die Entwicklung der zoologischen Gärten.

In ein süßes Paradies können sich Besucher dagegen im Schokoladenmuseum entführen lassen. Wichtigstes Merkmal dafür ist ein drei Meter hoher Schokobrunnen, der mit wahrhaft 200 Kilogramm Schokolade gefüllt ist und zum Probieren einlädt. Besucher erfahren im Museum alles, was sie schon immer über das Thema Schokolade wissen wollten.

Eine Altstadt mit Charme

Ganz genau hinsehen sollten Besucher dann in der Altstadt.

An vielen Häuserwänden sind steinerne Fratzen zu sehen. Die Grimassen mit den langen Stoßzähnen sind Mittelpunkt zahlreicher Legenden. Kleine Plätze und urige Gassen bestechen durch historischen Charme. Brauhäuser, Restaurants und Kneipen wechseln sich mit alteingesessenen Fachgeschäften ab. Sehenswert sind der Fischmarkt und die alte römische Hafenstraße.

Die Altstadt ist ideales Ziel für eine ausgiebige Shopping-Tour. Bekleidung, Schuhe, Schmuck, Antiquitäten, Holzschnitzereien, Tee oder Wein – hier finden Urlauber, was das Herz begehrt.

Shoppen nach Lust und Laune

Die beliebteste Shoppingmeile der Domstadt ist die Schildergasse. Hier kommen all jene auf ihre Kosten, die ein breites Sortiment an exklusiver, internationaler oder sportlicher Bekleidung suchen. Vor allem große Modehäuser und weltbekannte Ketten sind auf der Einkaufsstraße vertreten. Dazu gibt es gleich das entsprechende Angebot an passendem Schuhwerk. Die Schildergasse ist eine Fußgängerzone und daher ideal zum Schlendern und Bummeln. Zwischendurch gibt es in den Bars und Cafés immer wieder Möglichkeiten für einen kleinen Snack oder eine Erfrischung.

Mit Blick auf den Dom lässt es sich dagegen auf der Hohe Straße einkaufen. Das Angebot ist ähnlich. Dazu kommen hier aber noch einige Souvenierläden. Die Mitbringsel reichen von Taschen über Gläser bis zum Eau de Cologne. Um die Weihnachtszeit herrscht auf der Hohe Straße Hochbetrieb. Da ist es gelegentlich sogar zum Shoppen zu voll.

Kölsch und kölschet Essen

Nach dem Sightseeing oder dem Shoppen ist ein echtes Kölsch genau das Richtige, um in Ruhe zu entspannen. Das helle, hopfenbetonte, obergärige, nach dem Reinheitsgebot hergestellte Vollbier ist das Lieblingsgetränk der Einheimischen. Die speziellen Gläser sind schlank und fassen 0,2 Liter. Seit 1874 wird das Getränk exklusiv in der Rheinmetropole gebraut. Genau aus diesem Grund erfreuen sich auch die Brauhäuser der Stadt größter Beliebtheit. Nachschub am traditionellen Gebräu gibt es hier oft ungefragt. Also sicherheitshalber immer nach den Gepflogenheiten fragen.

Zu den bekanntesten Häusern gehört das Früh am Dom. Insider meinen, ohne einen Besuch im Früh am Dom wäre man nicht in Köln gewesen. Neben kühlem Kölsch können Besucher in der Pfaffen Brauerei auch die brauhaustypischen Speisen genießen. Dazu zählt etwa Grünkohl mit Mettwurst. Bei Himmel und Äd vereinen sich Stampfkartoffeln mit Blutwurst und Apfel zu einem traditionellen Kölner Gericht.

Die Welt von Kino und Fernsehen

Wer von der Domstadt am Rhein noch immer nicht begeistert ist, ist es spätestens dann, wenn er die heiligen Hallen der MMC Studios betritt. Hier entstehen beliebte Fernsehserien wie „Unter uns“ oder Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Grill den Henssler“. Von Sir Ben Kingsley wurden die Studios sogar liebevoll als „Hollywood Europas“ bezeichnet. Das hat seinen Grund. Hier entstanden Spielfilme mit internationaler Besetzung. So spielte eben Ben Kingsley selbst in „Der Medicus“, Keira Knightley in „Eine dunkle Begierde“ und Helen Mirren in „Hinter der Tür“. Im Zuge der beliebten Studioführungen erhalten Besucher unter anderem Einblick in die Film- und TV-Studios, den Maskenraum oder die Regieräume. Bei den Backstage-Touren oder den Workshops können Interessierte noch weiter in die aufregende Welt von Kino und Fernsehen eintauchen.

Die Rheinstadt ist auch Produktionsort der ersten deutschen Seifenoper. Obwohl die Lindenstraße eigentlich in München spielt, wird sie vollständig in den Studios des WDR produziert. Die Außenkulisse kann sogar kostenlos auf dem WDR-Gelände im Ortsteil Bocklemünd besichtigt werden.

Hauptstadt des Karnevals

Nicht unerwähnt bleiben darf die Karnevalszeit, die typisch für die Rheinmetropole ist. Jedes Jahr zu Karneval verwandelt sich die Stadt in eine einzige Party.

Mittelpunkt des närrischen Treibens ist die Altstadt. Schon morgens um zehn beginnt an Weiberfastnacht die große Freiluftsitzung auf dem Alter Markt. In den zahlreichen Brauhäusern und Kneipen wird dann bis Dienstagabend durchgefeiert. Kölsche Musik und bekannte Fetenhits begleiten die Feierlichkeiten. Zwischendurch findet am Rosenmontag dann der beliebte Umzug durch die Altstadt am Rhein statt. Party findet während des Karnevalshöhepunkts auch in der Zülpicher Straße statt. Hier wird geschunkelt, was das Zeug hält und alles auf engstem Raum. Autos und Straßenbahnen müssen sich dann andere Wege suchen, denn getanzt wird mitten auf der Straße.

Besucher, die sich unter die Jecken mischen möchten, sollten sich jedoch zuvor den Karnevalsknigge zu Gemüte führen um zu wissen, dass ein Bützchen an Karneval in Köln stets erlaubt sein muss.